Setze ein Zeichen

Gegen Unrecht. Stoppen wir das Massensterben im Mittelmeer! #gegenunrecht

Deine Unterstützung abgeben:

Die UnterstützerInnen:

Wir trauern! Wir sind sprachlos und dürfen nicht schweigen. In wenigen Tagen sind 1100 Frauen, Männer und Kinder hilflos im Mittelmeer ertrunken. Vor den Toren der Festung Europa - mehr als 20.000 Menschen starben in den vergangenen 25 Jahren.

Das Mittelmeer ist längst zu einem Massengrab geworden. Dieses Sterben muss sofort ein Ende haben!

Wir fordern daher die österreichische Bundesregierung auf, sich innerhalb der EU für eine menschliche Politik im Umgang mit schutzsuchenden Menschen einzusetzen:

  1. Sofortige Wiedereinführung der Rettungsaktion Mare Nostrum 2.0 mit Rettungsbooten durch gemeinsame Mittel aller EU-Mitgliedsstaaten im Mittelmeer
  2. Sicheren und legalen Zugang für schutzsuchende Menschen, um in Europa Asyl zu beantragen
  3. Rasche Einberufung eines EU-Gipfels der EU-Regierungschefs gemeinsam mit der Zivilgesellschaft um eine gemeinsame, menschliche europäische Flüchtlingspolitik zu erreichen.

Summe aller Unterstützungen:

#gegenunrecht auf Instagram

Mach dir dein eigenes #gegenunrecht Bild und lade es auf Instagram hoch

Setzen wir gemeinsam ein Zeichen der Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe!

Fragen zum Thema?

Hier gibt's die FAQs (PDF)

Was kann ich tun?

  • Mail an deine Familie und Freunde senden.
  • Unterschriftenliste ausdrucken und in der Schule/Universität, Arbeit und im Freundeskreis Unterschriften sammeln
  • #gegenunrecht Foto auf Instagram posten und zu Profilbild auf Facebook machen
  • #gegenunrecht hashtag auf Instagram, Facebook & Twitter verbreiten
  • Auf Facebook teilen
  • Forderung mittragen, T-Shirt bestellen
  • Banner auf deine HP oder Newsletter setzen oder als Email Signatur einsetzen: 468 x 60, 300 x 250 oder 160 x 600
  • Sichere mit deiner Unterstützung die Weiterführung der Initiative - die Koordination hunderter Freiwilliger, den Druck von Flyern und Unterschriftenlisten, Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen Hier geht’s zum Crowdfunding-Projekt

Eine Initiative von:

Mit Unterstützung von: